Seminar Zeller SoSe 19 juha Schreibaufgabe 2

Analyse des Aspekts anhand von Beispielen aus Harry Potter und der Feuerkelch

Wie bereits erwähnt, existiere im Russischen zwei Formen des Aspekts, der vollendete /imperfektive Aspekt und der unvollendete/perfektive Aspekt. Das Englisch oder das Deutsche weisen den Aspekt nicht als eine eigenständige grammatische Kategorie vor, dieser wird entweder durch die vielen Tempora oder durch beispielsweise Adverbien markiert. Bondarko unterscheidet den perfektiven und imperfektiven Aspekt noch in jeweils partielle Bedeutungen, auf die im Weiteren bei der Analyse eingegangen wird.

Die ausgewählten Textausschnitte, um den Aspekt zu analysieren stammen aus dem Roman „Harry Potter und der Feuerkelch“, dem vierten Band der Harry-Potter-Reihe, verfasst von der britischen Schriftstellerin Joanne K. Rowling. Bei dem Textausschnitt handelt es sich um die ersten Seiten des 10. Kapitels des Romans „dt.: Wirbel im Ministerium, eng.: Mayhem at the Ministry“. Das Kapitel beginnt damit, dass Mr. Weasley seine Kinder, Hermine und Harry im Zelt weckt und diese schnellstmöglich den Campingplatz verlassen aufgrund der Ereignisse am Tag zuvor. Eigentlich sollte es eine Feier zum Sieg der Quidditch Weltmeisterschaft geben, diese sei aber in Chaos ausgebrochen. Anstatt der Feier wurden einige Zelte zerstört und in Brand gesteckt, es gab einige Explosionen und es wurde das „Dunkle Mal“ des Antagonisten Lord Voldemort heraufbeschworen. Deshalb reisen die Weasleys, Hermine und Harry zügig mit dem Portschlüssel ab und werden Mrs. Weasley empfangen, die froh und erleichtert ist, dass alle gesund und munter zurückgekehrt sind.  Ihre Aufmerksamkeit wird von einem Artikel von Rita Kimmkorn im Tagespropheten erregt, die von den Ereignissen der Quidditch-Weltmeisterschaft berichtet und das Ministerium ins schlechte Licht rückt und somit den Weg frei für Gerüchte macht.

Beginnend mit dem perfektiven Aspekt, lassen sich vor allem viele Beispiele für die konkret-faktische Bedeutung finden:
Mr. Weasley woke them up after only a few hours‘ sleep. He used magic to pack up the tents, and they left the campside […].  – Die Verben wake up und use stehe im englischen Original stehen im simple past, welches eine Handlung beschreibt, die einmalig in der Vergangenheit stattgefunden hat und abgeschlossen ist. In der russischen Übersetzung wird dafür passenderweise perfektive Aspekt verwendet […] мистер Уизли разбудил …Он свернул палатки […] Bei der konkret faktischen Bedeutung wird die Grenze des Ereignisses erreicht bzw. überschritten. Wie auch in diesem Beispiel wurde die Grenze des Aufweckens und des Zusammenpackens der Zelte erreicht.

Als weitere gutes Beispiel für den perfektiven Aspekt wäre potentielle Bedeutung:

– Ouch! Mum – you’re strangling us – Ой! Ма, ты а задушишь…

Hier bestehe die Möglichkeit, dass wenn Mrs.Weasley weiter zudrücken würde beim Umarmen, dass sie ihre Söhne dadurch erwürgen könnte. Im Englischen wird dafür das Present Progressive verwendet, weil die Handlung des Erwürgend im Moment des Sprechens geschieht. In der russischen Übersetzung hat man sich für die perfektive Form entschieden mit dem Bezug auf die Zukunft, um das mögliche Eintreffen der Handlung zu unterstreichen.

What if You Know Who had got you […] – Что, если бы Сами – Знаете – Кто добрался до вас […]

Auch in diesem Satz beschreibt Mrs. Weasley, dass die Söhne auf Lord Voldemort hätten treffen können und dieses Treffen nicht überleben würden. Im Englischen entschied man sich für das Simple Past Perfect. Dieses Tempus wird verwendet, um eine Handlung hervor zu heben, die in der Vergangenheit begonnen hat und bis in die Gegenwart relevant ist. Außerdem wird durch das „wenn“ in beiden Sprachen die Möglichkeit, dass das Ereignis hätte eintreten können, unterstützt.

Beim imperfektiven Aspekt lassen sich auch einige Beispiele für die konkret – prozessuale Bedeutung finden:

–  I shouted at you before you left – И я кричала на вас перед уходом!

Last week she was saying […] – На прошлой неделе она заявляла […]


Bei diesen beiden Beispielen sehen wir, dass durch Wörter wie „bevor oder letzte Woche“ Handlungen zeitlich eingegrenzt und bestimmt werden können. Außerdem wird im zweiten Beispiel das im Past Progressive gebildet, welches eine Handlung auf einen bestimmten Zeitpunkt eingrenzt. In der russischen Übersetzung wird passenderweise das Verb im unvollendeten Aspekt benutzt. Aus diesen Gründen könnte man annehmen, dass es sich bei diesen Beispielen um die konkret-prozessuale Bedeutung handelt.

Als zweites Beispiel für die imperfektive Aspektbedetung lässt sich die unbegrenzte Wiederholung finden:
It’s all I’ve been thinking about! – Я только об этом и думала!

Im Englischen finden wir das Tempus Present Perfect Progressive. Es wird verwendet, wenn eine Handlung in der Vergangenheit begonnen hat und noch relevant für die Gegenwart ist. Im der russischen Übersetzung wird das imperfektive Verb „denken“ benutzt. Durch die Wörter „It’s all und только об этом“ können wir sehen, dass sich die Gedanken von Mrs. Weasley nur um das Wohl ihrer Familie drehten und das ununterbrochen.

Bondarko, A.V.: Vid i vremja russkogo glagola. Moskva, 1971.

Print Friendly, PDF & Email

8 Kommentare

  1. Hier solltest du die russische Übersetzung der Einheitlichkeit halber auch ‘fett’ darstellen.

    Ich persönlich finde, dass man hier durch die vielen Gedankenstriche leicht den Überblick verliert, was zusammen gehört (vor allem, wenn dem Leser die Harry Potter Romane nicht bekannt sind und er die Bezeichnung ‘You – Know – Who’ nicht kennt). Vielleicht könntest du für die Sätze eine andere Formatierung wählen (z.B. wie bei Zitaten durch Anführungszeichen verdeutlichen, dass diese Sätze einer anderen Textquelle entnommen wurden)

    Ansonsten finde ich es gut, dass du den englischen Satz neben den Russischen setzt. So hat man als Leser die Möglichkeit die beiden Sätze unmittelbar miteinander zu vergleichen)Reference

  2. Du hast richtig angemerkt, dass hier im Englischen das Verb in einer Gegenwartsform verwandt wird, während das Verb im Russischen, das dieselbe Handlung beschreibt, im Futur steht. Ich würde es aufgrund der verschiedenen Tempora als Besonderheit hervorheben und evtl. versuchen zu erklären warum in der russischen Übersetzung eben diese Entscheidung getroffen wurde.Reference

  3. Ich finde es wäre besser, wenn du den englischen und den russischen Satz einheitlich neben- oder untereinander schreiben würdest (in den folgenden Beispielen machst du das auch).

    Schön, dass du die konkret-faktische Bedeutung anhand der inneren Grenze des Ereignisses erläuterst.Reference

  4. Schön, dass du hier die Quelle des Textausschnitts angibst, der analysiert werden soll.

    Es gefällt mir auch, dass du hier auf den Inhalt des Textausschnitts eingehst. Ich finde, dass deine Inhaltsangabe verständlich formuliert ist und alles Wichtige enthält, was der Leser deiner Analyse wissen soll, um deine folgende Auseinandersetzung mit den Textstellen problemlos verstehen zu können. Diese Inhaltsangabe ist sehr gelungen – weder zu knapp, noch zu ausschweifend.Reference

  5. Ich finde es sehr gut, dass du eine Einleitung geschrieben hast, in der du auf die Merkmale des Aspekts im Russischen eingehst. Das macht es dem Leser einfacher ins Thema einzusteigen.

    Allerdings wäre es, meiner Meinung nach, auch wichtig darauf einzugehen was du in deiner Analyse konkret analysieren möchtest. (z. B. welche Sprachen sollen miteinander verglichen werden? etc.)Reference

Kommentar hinterlassen