PhDz Schreibaufgabe 7 2020-06-23

  1. Einleitung

In der Arbeitswelt muss fast jeder Mensch früher oder später einmal eine Besprechung abhalten. Es gibt zahlreiche Gründe für den Austausch und die Zusammenarbeit mit Kollegen: Weitergabe von Informationen, Abhaltung einer Fortbildung, Besprechungen mit Geschäftspartnern, Problemanalyse, Abstimmung über firmeninterne Veränderungen etc. Dafür können E-Mails ausgetauscht, Einzelgespräche mit den betreffenden Personen geführt oder sich um einen Tisch versammelt werden, um ein Problem zu diskutieren oder ein gemeinsames Ziel festzulegen (Schandeler, 2019).

 

  1. Forschungsstand

Nach Hendry und Seidl (2003) gibt es drei kritische Elemente einer Besprechung: Initiierung, dies ist der Punkt, an dem laufende organisatorische Aktivitäten vom Meeting getrennt werden; Verhalten, betrifft das Verfahren innerhalb des Meetings; und die Beendigung, an diesem Punkt wird das Meeting beendet und die Teilnehmer nehmen ihre normalen organisatorischen Tätigkeiten wieder auf. Der Beginn eines Meetings ist durch eine Einleitung geprägt, die versucht, eine Struktur auszugeben, die das Meeting leiten wird (Odermatt, König, & Kleinmann, 2015). Bostrom, Anson und Clawson (1993) haben auch verschiedene Phasen eines Meetings beschrieben, die das Meeting unterstützen. Sie erörterten, dass Meetings durch eine Reihe von Aktivitäten die vor, während und nach einem Meeting durchgeführt werden dieses erleichtern, um der Gruppe zu helfen, ihre eigenen Ziele zu erreichen (Bostrom et al. ,1993).

 

Literaturverzeichnis

Florence Schandeler (2019), Erfolgreiche Meetings: Tipps zur Abhaltung effizienter Meetings, 50Minuten.de

Bostrom, Robert P., Anson, R., & Clawson, Victoria K. (1993). Group facilitation and group support systems, IEEE Xplore

Print Friendly, PDF & Email

6 Kommentare

  1. Noch nicht perfekt. Bitte folgendes beachten:
    – alphabetisch sortieren
    – Nachname, Vorname
    – Nach der Jahreszahl einen . kein Komma
    – Qualität der Quellen beachten, da diese die Qualität der HA stark beeinflussen. Bitte unbedingt veröffentlichte wissenschaftliche Artikel inkludieren (nicht ausschließlich, aber auch jeden Fall auch).
    – Bostom et al. scheint ein Buchkapitel zu sein. da müsste noch die Angabe zum Buch ergänzt werdenReference

  2. Deine beiden Beispiele sind sehr präzise und sehr schön geschrieben. Man erkennt die beiden unterschiedlichen Arten von Zitation und Du gibst bereits Einblicke in Textpassagen aus Deiner Hausarbeit. Das gefällt mir!

  3. Du hast 2 sehr ausführliche Beispiele genommen. Der Inhalt und die Zitation sind gut verständlich. Du gehst sehr ausführlich mit Beispielen auf die Punkte ein. Dadurch ist es für den Leser sehr gut zu verstehen.

Kommentar hinterlassen