angr S1 Zeller 2019_05_05 überarbeitet

Die Formenbildung des Verbalaspekts im Russischen

Der Aspekt spielt eine große Rolle im Verbalsystem der slawischen Sprachen. Es wird zwischen vollendeten oder perfektiven und unvollendeten oder imperfektiven Verben unterschieden, die in meisten Fällen zusammen ein Aspektpaar bilden. Bei der Bildung von Aspektpartnern handelt es sich um die grammatische Derivation (Breu 2009, 211), d.h. die lexikalische Bedeutung eines Lexems wird nicht dadurch verändert (vgl. делать (ipf) – сделать (pf) ‘machen’). Es muss aber bemerkt werden, dass auch die lexikalische Derivation zur Aspektänderung führen kann (vgl. делать (ipf) ‘machen’ – переделать (pf) ‘überarbeiten’).

Es gibt kaum formale Merkmale, die eindeutig auf den Aspekt hinweisen (Forsyth 1970, 17). Verben mit ähnlicher Struktur können unterschiedlichen Aspekts sein, z.B.

леп-и-ть (ipf) ‘kneten’ – куп-и-ть (pf) ‘kaufen’
по-ним-а-ть (ipf) ‘verstehen’ – по-жел-а-ть (pf) ‘wünschen’
про-вод-и-ть (ipf) ‘verbringen’ – про-пуст-и-ть (pf) ‘auslassen’

Ein Verb mit unterschiedlichen lexikalischen Bedeutungen kann jeweils unterschiedliche Aspektpartner haben (Bartnicka 2004, 398). Zum Beispiel tritt das Verb проводить je nach Bedeutung einmal als perfektiver Partner und einmal als imperfektiver Partner auf:

проводить (pf) – провожать (ipf) (до дому) ‘begleiten’
проводить (ipf) – провести (pf) (время) ‘verbringen’

Als Sonderfall können manche Verben ohne jegliche Formveränderung je nach Kontext beide Aspekte ausdrücken, z.B. исследовать ‘untersuchen’:

Он в течение двух лет исследовал (ipf) данную проблему.
‘Er hat zwei Jahre dieses Problem untersucht.’

Прежде чем принять решение, он внимательно исследовал (pf) все обстоятельства.
‘Bevor er eine Entscheidung traf, hatte er alle Umstände sorgfältig untersucht.’

Solche Verben werden im Wörterbuch als „zweiaspektig“ gekennzeichnet, obwohl einige von denen die Tendenz haben, im alltäglichen Sprachgebrauch nur zu einem bestimmten Aspekt zu gehören. Zum Beispiel ist резервировать (pf/ipf) ‘reservieren’ ein zweiaspektiges Verb (Efremova 2000), das überwiegend als imperfektives Verb verwendet wird (vgl. зарезервировать (pf)).

Auch wenn es manchmal kompliziert ist, bestimmte morphologische Merkmale einem Aspekt zuzuordnen, gibt es gewisse Grundregeln, nach denen Aspektpartner abgeleitet werden. Die Formenbildung des Verbalaspekts kann durch folgende Prozesse beschrieben werden.

Die perfektivierende Präfigierung ist eines der Mittel der Derivationsmorphologie, mit dem perfektive Verben von imperfektiven abgeleitet werden. Als grammatische Präfixe treten im Russischen vor allem {s-} und häufig manche andere, wie {po-, na-, u-, pro-} usw., auf (vgl. Bartnicka 2004, 402). Wie schon erwähnt, führt die lexikalische Präfigierung bei imperfektiven Verben auch oft zu Perfektivierung.

Die imperfektivierende Suffigierung ist “die wichtigste Triebfeder des morphologischen Aspektmechanismus”, die überwiegend die “Aspektkorrelationen ohne Beimischung von lexikalischen Bedeutungen erzeugt” (Maslov 1962, 22). Als imperfektivierende Suffixe werden im Russischen vor allem {-va(j)-, -iva(j)} verwendet.

датьдавать ‘geben’
показатьпоказывать ‘zeigen’

Viele bereits präfigierte und dadurch perfektivierte Verben können mit diesen Suffixen wieder imperfektiviert werden. Dabei geht es um sogenannte sekundäre Imperfektivierung (Breu 2009, 212):

делать (ipf) ‘machen’ → переделать (pf) ‘überarbeiten’ → переделывать (ipf) ‘überarbeiten’

Bei einer Reihe von Verben kann man von Suffixopposition zwischen {-a-} und {-nu-} oder {-i-} sprechen (Lehmann 2013, 258), z.B.

махать (ipf) – махнуть (pf) ‘winken’
лишать (ipf) – лишить (pf) ‘wegnehmen’

Es gibt auch eine relativ kleine Gruppe von Aspektpaaren, die nicht voneinander abgeleitet werden, wie z.B. брать (ipf) – взять (pf) ‘nehmen’, класть (ipf) – положить (pf) ‘legen’, говорить (ipf) – сказать (pf) ‘sagen’. In diesem Fall spricht man von Suppletion.

Außer zweiaspektige Verben, die schon oben als Sonderfall erwähnt wurden, gibt es auch noch Verben, die keine Aspektpartner haben, also aspektuell defektiv sind. Das sind sogenannte Perfektiva Tantum (очнуться ‘aus der Ohnmacht erwachen’) und Imperfektiva Tantum (зависеть ‘abhängen’, принадлежать ‘gehören’).

Quellen

Bartnicka, Barbara, et al. (2004): Grammatik des Polnischen. München.

Breu, Walter (2009): “Verbale Kategorien: Aspekt und Aktionsart.” // Die slavischen Sprachen. Band 1. Berlin. 209-215.

Efremova T.F. (2000): Novyj slovar’ russkogo jazyka. Tolkovo-slovoobrazovatel’nyj. Moskva.

Forsyth, J. (1970): A Grammar of Aspect: Usage and Meaning in the Russian Verb. Cambridge.

Lehmann, Volkmar (2013): Linguistik des Russischen. München.

Maslov U.S. (1962): Voprosy glagol’nogo vida. Moskva.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen